Der Wurf Kani Basami wird im aktullen Ausbildungsprogramm nicht unterrichtet :



 
Kani Basami         Scherenwurf


Auch Beinschere genannt, bei dem hier angesprochenen Wurf handelt es sich nicht um die am Genick angesetzte Beinschere die sicher bekannter ist, sondern um einen Ansatz in Brusthöhe. Der Ansatz in Genickhöhe ist im Prinzip vergleichbar jedoch ist er mit noch extremerer Verletzungsgefahr verbunden. Beide Varianten sind im Wettkampf verboten und werden mit Hansoku Make (Disqualifikation) bestraft.

 
Zurück Auswahlseite
Ihr sucht Bücher zu Wurftechniken ?

Alle verfügbaren findet ihr hier : Bücher



Im Wettkampf verboten !

Diese sehr schöne und effektive Technik ist nach gültiger IJF (International Judo Federation) und DJB (Deutscher Judo Bund) Regelung verboten. Zu finden ist das Verbot im Anhang zu Artikel 27 (Verbotene Handlungen) unter Absatz 29 in der Wettkampfordnung der IJF. Das Wettkampfverbot sollte jedoch nicht dazu führen das die Technik im Training nicht mehr unterrichtet wird, da sie als Selbstverteidigungstechnik sehr wirkungsvoll ist !

Weitere Informationen und Bilder folgen in Kürze !



Das Copyright © liegt bei JudoOnline.